Cookies

Cookie-Nutzung

Strandbad Plötzensee – Erholung in Berlin

Das Strandbad Plötzensee in Berlin blickt auf eine über 100-jährige Tradition. Dank seiner zentralen Lage ist es ein beliebtes Ausflugsziel für alt eingesessene Städter und bietet zahlreiche Attraktionen. Kinder freuen sich über den Abenteuerspielplatz und Wasserrutschen. Für Sportler sind Beachvolleyballfelder eingerichtet und auch für das leibliche Wohl wird umfassend gesorgt.
Besonderheiten
  • Sandstrand
  • Kinderspielplätze
  • Liegewiesen
  • Seilzirkus
  • Strandkörbe

Strandbad

Die wichtigsten Infos auf einen Blick

Info Details
Webseite http://strandbad.ploetzensee.de/
Saison 1. Mai bis Ende September
Öffnungszeiten 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Lage Berlin Wedding
Eintritt
  • ca. 5 Euro Erwachsene/ca. 3 Euro Ermäßigte
  • Kinder bis 3 Jahre gratis
  • Familienkarte
  • Zehnerkarte
  • vor Badeschluss vergünstigt
Adresse Freibad Plötzensee, Nordufer 26, 13351 Berlin
Besonderheiten
  • Sandstrand
  • Große Liegewiese
  • Beachvolleyball
  • Abenteuerspielplatz
  • Seilzirkus
  • FKK-Bereich separat
  • umfangreiche Gastronomie
Parken Parkplätze vorhanden
Verbot
  • Gläser und Glasflaschen
  • Alkoholische Getränke
  • Waffen/Messer
  • Hunde

Lage und Erreichbarkeit

Das Strandbad Plötzensee befindet sich in zentraler Lage im schönen Berlin Wedding. Es gehört zu den beliebtesten Strandbädern der Hauptstadt und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln einfach zu erreichen:

  • S-Bahn-Station-Beuselstraße – 10 Minuten Fußweg – Linie: S41, S42, TXL, 106, 123, N26
  • Haltestelle Virchow-Klinikum – 5 Minuten Fußweg – Linie: Tram M13, 50, Bus 106
  • Haltestelle Westhaften – 10 Minuten Fußweg – Linie: S41, S42, U9, Bus N9

In nur wenigen Minuten entfliehst du der Hektik der Stadt und genießt bei starker Hitze im Sommer das kühle Nass, selbst mit dem Fahrrad. Zahlreiche Fahrradständer sind Vorort zu finden. Schließlich befindet sich das Bad in der Nähe vom Volkspark Rehberge, der direkt zu einer kleinen Radtour einlädt.

Eine Anreise mit dem PKW ist ebenso einfach und möglich. Dafür nutzt du am besten den Stadtring A100. Im Nordwesten von Berlin befindet sich dann die Abfahrt Seestraße. Nimm diese Abfahrt und wende bei der nächsten Gelegenheit. Anschließend biegst du rechts in das Nordufer ab und bist im Bereich des Strandbads.

Hinweis: Da das Strandbad privat bewirtschaftet wird, gibt es eigene Eintrittspreise und Öffnungszeiten. Diese können vom Betreiber frei festgelegt werden.

Angebote am Strand

Ob lauschige Stunden zu zweit oder Spaß- und Freizeitvergnügen mit Freunden und Familie – hier gibt es viel zu erleben. Das Wasser im See scheint etwas brach und dunkel. Trotzdem ist die Gegend für viele Berliner ein Naherholungsgebiet in der Stadt und gern genutzter Zeitvertreib mit vielen Attraktionen. Die Wasserqualität wird jedes Jahr gemessen und gilt als hervorragend. In der Hochsaison scheint der Strandabschnitt etwas schmal für die vielen Besucher. Trotzdem gibt es dahinter viele schattige Liegewiesen, die bei starker Hitze gern genutzt werden. Zudem stehen auf einem Abschnitt Strandkörbe zur Verfügung.

  • Sandstrand 15 km²
  • Liegewiesen 40 km²
  • Stege
  • Strandkörbe
  • Strandliegen
  • FKK-Bereich
Tipp: Wer gern am ganzen Körper gebräunt werden möchte und die freie Körperkultur bevorzugt, kann sich in den separaten FKK-Bereich begeben.

Sport und Spiel

Kinder können sich auf dem Abenteuerspielplatz richtig austoben. Danach gibt es eine Erfrischung im See mit kleiner Wasserrutsche. Zu den weiteren Freizeitaktivitäten zählen ein Trampolin oder auch der Beachvolleyball-Platz. Basketball und Tischtennis bringen Abwechslung für Sportbegeisterte. Die großen Liegewiesen sind für Boccia, Badminton oder zum Frisbee Spielen geeignet. Badeschluss ist etwas 19 Uhr. Alle sportlichen Attraktionen nochmals zusammengefasst:

  • Wasserrutsche
  • Strandrutsche
  • Spielplatz
  • Volleyballplatz
  • Tischtennis
  • Seilzirkus
  • Basketball
  • Fußballplatz

Gastronomie

Das leibliche Wohl kommt am Strandbad Plötzensee natürlich nicht zu kurz. Es gibt mehrere Bistros, eine Grillstation und einen Eisverkauf. Die Beachbar lockt mit einer großen Strandterrasse und einem angenehmen Ausblick. Natürlich dürfen selbst auch Speisen mitgebracht und auf der eigenen Picknickdecke verzehrt werden. Die Betreiber weisen jedoch darauf hin, das Strandbad stets sauber zu halten und die Papierkörbe zu verwenden.

  • Restaurants
  • Imbiss
  • Grill

Das Gelände und die Einrichtungen zeugen von langer Tradition. So sind die historischen Gebäude teilweise geschützt und werden durch den Pächter weiter saniert. Vom Hauptgebäude aus führt eine breite Treppe aus Granit zum künstlich aufgeschütteten Sandstrand. Sanitäre Anlagen befinden sich direkt in der Nähe. Ein etwas gehobener Imbiss und ein schönes Café erweitern das gastronomische Angebot und sind in die modernisierten Gebäude eingezogen.

Geschichte des Sees

Der Plötzensee war Anfang des 20. Jahrhunderts noch in preußischer Hand und gehörte einem Gutsherren der Armee. Private Schwimmbadbetreiber mussten daher immer die Erlaubnis von der Armee einholen. Erst seit 1915 gehört der Plötzensee zu Berlin und ein öffentliches Freibad sollte entstehen. Die Planung begann also im Jahr 1922 und der erste Spatenstich konnte bereits ein Jahr später stattfinden. In der Sommerzeit lagen die Besucherzahlen bei etwa 10.000 pro Tag. Fertiggestellt wurde das Bad erst 1926 – 1928. Die frisch gebaute 100m Bahn sowie der 10m Sprungturm wurden jedoch im Zweiten Weltkrieg zerstört. Nach dem Krieg sanierte man das Bad mit einer neuen 100m Bahn. Ebenso gab es eine 50m Bahn und ein 25m langes Becken. Der höchste Sprungturm wurde jedoch nur bei 5m angesetzt. Heute ist dieser auch schon nicht mehr vorhanden. Dafür kann immerhin von 3 Metern aus gesprungen werden und die Kinder liegen die große Wasserrutsche.

Weitere Links

Inhaltsverzeichnis

nach oben